www.versicherung-vergleich-rechner.de

Versicherungsvergleich

    • Schutz nach Ihren Bedürfnissen
    • Vergleichen und direkt sparen
    • Top Tarife mit Sonderkonditionen
    • Alle Versicherungen digitalisiert an einem Ort
>>> WEITERE VERGLEICHSRECHNER <<<

So sparst du bei deinen Versicherungen rund ums Haus und deinen Gas- und Stromtarifen

Welche Versicherungen brauchst du eigentlich als Hausbesitzer?

Für dich als Hausbesitzer ist die Wohngebäudeversicherung ein Muss. Aber reicht dieser Schutz für deine eigenen vier Wände? Brauchst du eine Hausratversicherung und wie sieht es mit einer Haftpflichtversicherung für deine Immobilie aus? Wusstest du, dass über 90 % aller Gebäude falsch versichert sind? Liebst du dein Haus? Dann ist es wichtig, dass du es richtig versicherst!

Es gibt viele Gründe warum Versicherungen, im Schadensfall, nicht leisten:

    • Die Versicherungssumme wurde nie angepasst oder falsch berechnet.
    • Wichtige Risiken sind nicht versichert, da du eine Versicherung vergessen hast.
    • Das Kleingedruckte hast du nie gelesen.
    • Elementarschutz wurde nie versichert.

Hier erfährst du …

1. Warum solltest du eine Gebäudeversicherung abschließen?

2. Wer braucht eine Hausratversicherung?

3. Macht eine Glasversicherung Sinn?

4. Wie versicherst du deinen Rohbau?

5. Was musst du als Bauherr wissen?

6. Wie sicherst du dich als Gebäudeeigentümer gegen Haftpflichtschäden ab?

7. Muss Wohnungsrechtsschutz sein?

8. So sparst du bei Strom- und Gaspreisen mit Wechselpilot-Service.

 

1. Warum solltest du eine Gebäudeversicherung abschließen?

Gravierende finanzielle Verluste drohen dir als Hauseigentümer, wenn beispielsweise dein Wohngebäude abbrennt oder von einem Wasser- oder Sturmschaden betroffen ist. Ob so etwas passiert kann man nicht beeinflussen, die finanzielle Situation nach einem Schaden schon. Wie wichtig ist es für dich immer ein sicheres Gefühl zu haben?

2. Wer braucht eine Hausratversicherung?

Durch einen defekten Fernseher ist eine Wohnung in Brand geraten. Das Wohnzimmer brannte nach Angabe der Feuerwehr völlig aus. Die darunterliegende Wohnung und die Hausratsachen wurden durch das Löschwasser beschädigt. Den gesamten Schaden bezifferte die Polizei auf 110000 Euro.

Sollte es sich in dem beschriebenen Fall um deine Wohnung handeln, würde deine Hausratversicherung auch nur deinen Schaden regulieren. Die Gebäudeschäden müssen von der Gebäudeversicherung des Gebäudeeigentümers erstattet werden und der Mieter unter dir, dessen Hausratsachen durch das Löschwasser beschädigt wurden, bleibt auf seinem Schaden sitzen, wenn er keine eigene Hausratversicherung besitzt.

3. Macht eine Glasversicherung Sinn?

Beim Lüften deines Wohnzimmers schlägt plötzlich die Terrassentür zu und die Isolierscheibe zerbricht. Das Auswechseln der Scheibe kostet dir schlappe 500 bis 600 Euro. Du meldest den Schaden deiner Hausratversicherung und die stellt fest, dass sie den Schaden nicht regulieren muss, da die Scheibe weder eine versicherte Sache ist noch eine versicherte Gefahr auf sie eingewirkt hat.

Was nun? Für solche Schäden ist die Glasversicherung wichtig. In der Glasversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn das Schadenereignis – das Zerbrechen der Scheibe – eintritt, die Schadensursache ist, bis auf die Ausschlüsse, unbedeutend.

4. Wie versicherst du deinen Rohbau?

Von Baubeginn bis zur Bezugsfertigkeit bietet dir die Feuer-Rohbauversicherung Versicherungsschutz für das nicht bezugsfertige Wohngebäude. Bauteile und Baustoffe sind mitversichert, wenn sie sich auf dem Baugrundstück befinden. Wichtig! Der Versicherungsschutz gilt nur für Schäden, die durch Brand, Blitzschlag oder Explosion sowie Absturz oder Anprall eines bemannten Flugkörpers verursacht werden. Ist das Wohngebäude Bezugsfertigkeit, geht die Rohbauversicherung nahtlos in eine Wohngebäudeversicherung über.

Während der Bauzeit kannst du dich als Bauherr vor finanziellen Verlusten durch plötzlich eingetretene Schäden durch Zerstörung oder Beschädigung der versicherten Bauleistungen mit einer Bauleistungsversicherung schützen.

Versichert sind Schäden durch zum Beispiel:

  • höhere Gewalt
  • Vandalismus
  • ungewöhnliche Witterungseinflüsse
  • ungeschicktes, fahrlässiges oder böswilliges Verhalten der Erfüllungsgehilfen

Baugeräte, Handwerkzeug, Akten, Pläne, Zeichnungen und Fahrzeuge aller Art sind nicht über die Bauleistungsversicherung versichert.

Den Verlust durch Diebstahl von mit dem Gebäude fest verbundenen Bestandteilen kannst du zusätzlich mit einschließen und versichern.

5. Was musst du als Bauherr wissen?

Willst du als Bauherr für dein Bauvorhaben umfassenden Versicherungsschutz genießen, dann benötigst du eine Bauherren-Haftpflichtversicherung.

Wichtig! Auf der Baustelle bist du als Bauherr für die Sicherheit verantwortlich, selbst wenn du die Planung, Bauleitung und Bauausführung an einen Dritten übergeben hast. Du haftest in unbegrenzter Höhe mit deinem Privatvermögen für entstandene Schäden, die im Zusammenhang mit deinem Bau entstehen.

6. Wie sicherst du dich als Gebäudeeigentümer gegen Haftpflichtschäden ab?

Du willst dich als Gebäudebesitzer von Haftungsproblemen befreien, dann benötigst du eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung.

Hast du eine Privathaftpflicht, dann besteht Versicherungsschutz für deine Wohnung oder dein Haus nur dann, wenn du diese ausschließlich zu deinen eigenen Wohnzwecken nutzt. Diese Einschränkung gibt es in der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht nicht.

7. Muss Wohnungsrechtsschutz sein?

Kennst du das? Recht bekommt nur der, der es sich leisten kann! Bei Wohnungs- und Grundstücks- Rechtsschutz ist die Wahrnehmung rechtlicher Interessen des Versicherungsnehmers aus beispielsweise:

  • Streitigkeiten wegen Mieterhöhung aus Miet- und Pachtverhältnissen
  • Streitigkeiten um ein Wohnrecht aus sonstigen Nutzungsverhältnissen
  • oder Streitigkeiten um den Verlauf der Grundstücksgrenze

versichert.

8. So sparst du bei Strom- und Gaspreisen mit Wechselpilot-Service.

Du weißt genau, du zahlst zu viel für deinen Strom und dein Gas, hast aber keine Lust dich selbst um einen jährlichen Wechsel zu kümmern? Dann probier es doch mal bei Wechselpilot*. Die stoßen den Wechsel-Prozess jedes Jahr automatisch für dich an, damit du ohne Aufwand Jahr für Jahr sparst!

(*) Was bedeutet der Stern? Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Solltest du dort einen Vertrag abschließen bekommen wir dafür eine Vergütung.

Impressum     Datenschutzerklärung    Erstinformation