Home Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung gehört nicht grundsätzlich zu den existentiell wichtigen Versicherungen. Jedoch kann sie ein Gesamtversicherungskonzept hervorragend abrunden. In Einzelfällen kann sie unverzichtbar sein. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten juristischer Auseinandersetzungen.

Nur wer es sich finanziell leisten kann, bekommt Recht! Wer sein Recht durchsetzen will, braucht Geld: Hierzu gehören insbesondere: Rechtsanwaltliche Beratungsgebühren und Prozesskosten, aber auch Nebenkosten wie Strafkautionen oder Gutachterhonorare. Speziell diese Nebenkosten können erhebliche Größenordnungen annehmen. Besonders wichtig ist: Kosten für Streitigkeiten, deren Ursache vor Beginn des Versicherungsschutzes gelegen haben, sind im Regelfall unversichert.

Wie günstig ist eine Rechtsschutzversicherung? Jetzt vergleichen!

 

 

 

Günstige Rechtsschutzversicherung
Bedeutet für uns, dass Preis und Leistung in einem fairen Verhältnis stehen. Die Unterschiede zwischen den Tarifen für die Rechtsschutzversicherung sind beachtlich. Finden Sie jetzt, mit einem online Vergleich, eine günstige Rechtsschutzversicherung und reduzieren Sie Ihre Kosten.
Was ist bei Privatrechtsschutz versichert?
  • Schadenersatzrechtsschutz: Rechtsschutz im Vertrag- und Sachenrecht: Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen aus privatrechtlichen Schuldverhältnissen und dinglichen Rechten an beweglichen Sachen.
  • Steuerrecht vor Gericht: Wahrnehmung rechtlicher Interessen in steuer- und abgabenrechtlichen Angelegenheiten vor deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichten. Kostenerstattung gilt nur für das gerichtliche Verfahren, das vorgeschaltete Einspruchsverfahren ist dagegen nicht versichert.
  • Sozialgerichtsrechtsschutz: Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Sozialgerichten in ursächlichem Zusammenhang von nicht angemessenen Leistungen der Sozialversicherungsträger (gesetzlichen Kranken-, Unfall-, Renten- oder Arbeitslosenversicherungen) vor deutschen Sozialgerichten. Kostenerstattung gilt nur für das gerichtliche Verfahren, das vorgeschaltete Einspruchsverfahren ist dagegen nicht versichert.
  • Strafrechtsschutz: Verletzung von Straftaten, die sowohl vorsätzlich als auch fahrlässig begangen wurden.
  • Ordnugswidrigkeitenrechtsschutz: Rotlichtverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitung usw.
  • Opferrechtsschutz: Rechtsschutz für das Opfer von Gewalt​​straftaten.

Zusätzlich können folgende Bereiche versichert werden:

  • Berufsrechtsschutz: Versicherungsschutz für eine berufliche, nicht selbständige Tätigkeit.
  • Verkehrsrechtsschutz: Versicherungsschutz für Halter, Eigentümer, Erwerber, Leasingnehmer, Mieter, und Fahrer von Kraftfahrzeugen und Anhängern.
  • Wohnungsrechtsschutz: Versicherungsschutz für Eigentümer, Vermieter und Verpächter, Mieter und Pächter sowie sonstige Nutzungsberechtigte.

 

Impressum     Datenschutzerklärung    Erstinformation